Link: Suche und Kontakt

[Beginn des Inhalts]

Willkommen in der Fachdidaktik Biologie

Bild der neuen Wache, heute Sitz der Biologiedidaktik
"Neue" Wache (1825) - seit 2003 nach vollständiger Renovierung befindet sich hier die Biologiedidaktik der Universität Rostock

Aktueller Hinweis

!Bitte beachten: In der vorlesungsfreien Zeit können sich die Sprechzeiten verschieben oder ausfallen!

Sprechzeiten Frau Prof. Retzlaff-Fürst:

immer 1. Donnerstag im Monat 14:30 - 16:00 Uhr

Donnerstag 06.04.17, 14:00 - 15:00 Uhr

zusätzliche Sprechzeit:

Mittwoch 05.04.17, 14:00 - 15:00 Uhr

(außerhalb der Sprechzeiten nach Vereinbarung)


Logo VBIo

Der Landesverband der Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin e.V. (VBio) verleiht auch in diesem Jahr wieder den Karl-von-Frisch-Preis an im Fach Biologie besonders herausragende Schülerinnen und Schüler der Abiturjahrgänge an den Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Der Preis umfasst neben Urkunde und Buchgeschenk eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft im VBio Deutschland. Der diesjährige Einsendeschluss für die Vorschläge zum Abitur 2017 ist der 12.05.2017. Bitte senden Sie die entsprechenden Informationen an diese E-mail.

Weitere Informationen: Anschreiben an Schulen (pdf) und Richtlinien für die Vergabe des Karl-von-Frisch-Preises (pdf)

Nach oben


Nach oben

Die Frühjahrsschule der FDdB (Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO) ist eine jährlich stattfindende Tagung für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in der Biologiedidaktik. Sie wurde 1998 von Helmut Vogt (1954-2008) gegründet. Er war Studienrat im Hochschuldienst an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Professor für Didaktik der Biologie an der Universität Kassel und wollte jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ein Forum geben, sich über ihre Forschungsvorhaben auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Das erklärte Ziel der Frühjahrsschule ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in der Biologiedidaktik. Sie richtet sich in erster Linie an Doktorandinnen und Doktoranden. Durch Vorträge, wissenschaftsmethodische Workshops und Präsentationen von Forschungsarbeiten bietet die Frühjahrsschule ihnen die Gelegenheit, ihr Forschungsvorhaben in der aktuellen biologiedidaktischen Forschung zu positionieren und im fachlichen Dialog zu diskutieren.

Außerdem ist die Veranstaltung für die angehenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine gute Gelegenheit, sich über die eigene Hochschule hinaus zu vernetzen und wertvolle Kontakte aufzubauen. Mit dem Ziel weiterhin qualifizierten Nachwuchs für die Biologiedidaktik zu gewinnen, können im Rahmen freier Plätze auch Studierende teilnehmen, die eine Promotion anstreben und auf der Frühjahrsschule ihre hervorragend bewerteten Abschlussarbeiten vorstellen.

zur Anmeldung hier

Ostseezeitung 16.03.2017

Nach oben

[Ende des Inhalts]

Zusatzinformationen

Nach oben